Mit dem zweiten Bundesrechtsbereinigungsgesetz werden 631 Gesetze, 1.823 Verordnungen und Kundmachungen sowie eine Entschließung des Bundespräsidenten aufgehoben und der bisher umfangreichste Schritt zur Entrümpelung der österreichischen Rechtsordnung gesetzt.