• Betriebsanlagengenehmigungen werden schneller, einfacher und günstiger: Verfahren werden beschleunigt, teilweise ganz gestrichen und vereinfacht. Die Verfahrenskosten werden gesenkt und Unternehmer finanziell entlastet.

• Meister und duale Ausbildung gesichert! Die Handwerksberufe bleiben unangetastet, was im Hinblick auf Ausbildung und Qualität entscheidend ist. Wir konnten verhindern, dass es zu einem Kahlschlag der Gewerbeordnung gekommen ist: sämtliche reglementierten Gewerbe werden vollständig beibehalten.

• Vereinfachung: Es gibt keine Teilgewerbe mehr. Nur noch freie und reglementierte Gewerbe. Damit wird eine systematische Vereinfachung des Gewerbesystems erreicht.

• Modernisierung und Kostensenkung: Die Gewerbeanmeldung funktioniert künftig digital und kostenlos. Bundesgebühren und Abgaben fallen weg. Ebenso werden Gründer im ersten Jahr nach der Gründung von der Grundumlage befreit. er Grundsatz „Beraten statt Strafen“ wurde gesetzlich verankert.

• Insbesondere wurde für Hoteliers und Gastronomen erreicht, dass die Gastgewerbeberechtigung künftig auch für das Anbieten von Pauschalreisen und das Anbieten von verbundenen Reiseleistungen (Skipassverkauf, Sportverleih, Tagesausflüge, etc.) sowie Massageleistungen genügt.

• Die Gastronomie erhält durch die Reform des §113 Rechtssicherheit: In Zukunft wird die Sperrstunde von Betrieben bei Anrainerbeschwerden nicht automatisch von gesetzes wegen vorverlegt. 

Antrag auf Mitgliedschaft Wirtschaftsbund Wien

In 3 einfachen Schritten werden Sie Mitglied bei Wiens größter Interessenvertretung für Selbstständige und unternehmerisch denkende Menschen!

1. IHRE PERSÖNLICHEN DATEN:

* Zutreffendes bitte ankreuzen

** KMU nach Selbsteinschätzung Euro 120 - Euro 360

2. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN:

Der Wiener Wirtschaftsbund bietet mehrere unterschiedliche Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

2.1. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN
2.2. JAHRESBEITRAG FESTSETZEN
2.3. OPTIONALE BEITRITTSPENDE
KOMMEN SIE IN UNSER TEAM: