Forderung

Fernbusterminal – Aushängeschild für die Stadt jetzt umsetzen!

U-Bahn-, und Autobahn-Anbindung, modernes Flair und Einkaufsmöglichkeiten für Anrainer: WK Wien präsentiert möglichen Fernbusterminal für Wien

Erfolge
  • Leistungsharmonisierung: Gleiche Leistung für gleiches Geld

    Jahrzehntelang wurde – durchaus berechtigt – von den Versicherten gefragt: Warum hat mein Cousin in Vorarlberg für seine Zahnspange nur 30% selber bezahlen müssen und ich in Wien 50%? Warum zahlen die Salzburger einen Zuschuss zur Logopädie und die anderen nicht? In Wien und Tirol gibt‘s keinen Ultraschall für Schwangere auf Kassa?

  • Zukunftsvereinbarung für Wien

    Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien präsentieren gemeinsames Arbeitsprogramm – Zentrale Schwerpunkte: Verwaltungsvereinfachungen, Ausbildung, Tourismus, Infrastrukturausbau, Internationalisierungs-Offensive

  • Erfolg für KMU: Krankengeld nun rückwirkend

    Mit 1. Juli traten mehrere Gesetzesänderungen in Kraft, darunter die rückwirkende Bezahlung des Krankengelds für Selbstständige bei lang andauernder Krankheit.

„Ein neuer Fernbusterminal in Wien ist längst überfällig“, sagt Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Wien. „Busreisen werden immer beliebter, darum muss jetzt in die notwendige Infrastruktur investiert werden.“

Während in Deutschland bereits vor 15 Jahren begonnen worden ist in diesen wichtigen Markt zu investieren, wird in der Stadt Wien der Trend verschlafen.

Die Wirtschaftskammer Wien präsentiert darum einen Vorschlag am möglichen Standort beim Verteilerkreis Favoriten. Bei der Erarbeitung wurden Bedürfnisse von Fahrgästen, Anrainern, Unternehmern und Terminalbetreiber berücksichtigt. „Ein Busterminal soll gleichzeitig eine Aufwertung für die Stadt und eine Visitenkarte für Touristen sein“, so Sertic.  

Das kann der geplante Fernbusterminal am Verteilerkreis:

 

Für Fahrgäste:

• Anbindung an das hochrangige Öffi-Netz (U1)

• Direkter, wettergeschützter und barrierefreier  Zugang von der Busausstiegstelle zur U-Bahn

• Nahegelegene Anbindung an das hochrangige Straßennetz (A23)

• Kiss&Ride-Zone

• gedeckte und beheizte Warteräume

• modernes und lichtdurchflutetes Ambiente

• mehrsprachiges Wegweisungssystem

• umfangreiche Ausstattung wie WCs, Duschen, Internet, Imbiss, Schließfächer für Gepäck, WLAN)

• Ticket-Automaten

 

Für Fahrgäste und Anrainer:

• Lebensmittelgeschäfte, Shops für Literatur und Zeitungen, Taxistandplätze, Gastronomie

• Paketboxen, Car-Sharing-Angebote

Für Busunternehmer/Reiseveranstalter:

• zügiges Abfertigen der Gäste durch gut beschilderte Halle

• ausreichende Anzahl von Haltestellen

• ausreichend Abstellplätze für das Parken von Bussen

• Stromanschlüsse, WC-Entleerungsstation, etc

„Jetzt muss die Stadt in die Gänge kommen“, sagt Davor Sertic. „Als Belohnung für eine Entscheidung gibt es den modernsten Fernbusterminal in ganz Europa.“

Forderung: Jetzt teilen!

Antrag auf Mitgliedschaft Wirtschaftsbund Wien

In 3 einfachen Schritten werden Sie Mitglied bei Wiens größter Interessenvertretung für Selbstständige und unternehmerisch denkende Menschen!

1. IHRE PERSÖNLICHEN DATEN:

* Zutreffendes bitte ankreuzen

** KMU nach Selbsteinschätzung Euro 120 - Euro 360

2. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN:

Der Wiener Wirtschaftsbund bietet mehrere unterschiedliche Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

2.1. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN
2.2. JAHRESBEITRAG FESTSETZEN
2.3. OPTIONALE BEITRITTSPENDE
3. ICH MÖCHTE AKTIV WERDEN: