News

48 Euro für Geschenke am Vatertag

Süßes und alles rund Körperpflege: Die Wienerinnen und Wiener verwöhnen ihre Väter am 13. Juni.

Erfolge

Nicht nur die Mütter, sondern auch die Väter haben während des vergangenen Jahres hart gearbeitet und sich jetzt eine Belohnung verdient. „Die Gelegenheit ,Danke‘ zu sagen, nehmen auch heuer wieder zehntausende Wienerinnen und Wiener am 13. Juni wahr und beschenken Väter“, sagt Margarete Gumprecht, Handelsobfrau in der Wirtschaftskammer Wien. Eine Erhebung der KMU Forschung Austria hat ergeben, dass 78 Prozent ihren Vater, 22 Prozent ihren Partner und vier Prozent ihren Großvater beschenken.

„Die Schenker zeigen sich großzügig gegenüber den Vätern und planen rund 48 Euro auszugeben. Rund 70 Prozent der Befragten haben vor, dieses Jahr zum Vatertag gleich viel wie im Vorjahr auszugeben. Gleichzeitig geben 20 Prozent an, ihr diesjähriges Budget erhöhen zu wollen“ - Margarete Gumprecht

Übrigens werden einige Väter positiv überrascht sein: Nur einer von fünf Befragten geht davon aus, überhaupt ein Geschenk zu bekommen.

Gekauft wird vor allem in den Wiener Geschäften

74 Prozent besorgen ihre Vatertagsgeschenke im stationären Handel. „Jedes Geschenk aus dem Geschäft ums Eck nützt unserer Wirtschaft und hilft uns am gemeinsamen Weg aus der Krise“, sagt Margarete Gumprecht.

 Zu den Top-Geschenken zum Vatertag gehören

+) Süßigkeiten/Schokolade/Pralinen (23 Prozent)
+) alles rund um Körperpflege also Parfums, Kosmetika und andere Dinge zum Verwöhnen (14 Prozent).
+) Gefeiert wird dann mit der Familie. Bei den meisten (60 Prozent) steht ein Essen in den eigenen vier Wänden an
+) 19 Prozent planen einen Besuch im Restaurant und sechs Prozent wollen einen Ausflug machen.

News: Jetzt teilen!