News

Arbeitsprogramm der Bundesregierung - Umsetzung und Zeitplan

Brigitte Jank und Andreas Ottenschläger, die Nationalratsabgeordneten aus dem Wiener Wirtschaftsbund haben sich das Arbeitsprogramm der Bundesregierung genauer angesehen und eine erste Einschätzung aus Sicht der Wirtschaft getroffen.

Erfolge
  • Vergnügungssteuer durch Wirtschaftsbund Kampagne abgeschafft

    Die Vergnügungssteuer wird mit 1.1.2017 endgültig abgeschafft. Grundlage hierfür war eine intensiv geführte Öffentlichkeitskampagne durch den Wirtschaftsbund Wien und die Junge ÖVP Wien unter dem Titel „Spass befreien“. Nun können wir endlich festhalten: Wir haben den Spaß in Wien befreit!

  • Handwerkerbonus auch für 2017 verlängert!

    Der Handwerkerbonus ist ein klassisches Win-Win-Modell für Konsumenten und die Wirtschaft. Wachstumsimpulse zu setzen ist das Gebot der Stunde, nicht umsonst haben wir uns als Wirtschaftsbund auch erfolgreich für die Wiedereinführung dieser Förderung in den Jahren 2016 und 2017 stark gemacht.

  • Wiener Modell der Investitionszuwachsprämie wird bundesweit umgesetzt!

    Wir haben uns durchgesetzt! Investitionen in den eigenen Betrieb erhöhen die Produktivität, schaffen technologischen Fortschritt und neue Arbeitsplätze, ermöglichen die Entwicklung neuer Produkte und führen zu einer höheren Wertschöpfung am Wirtschaftsstandort. Doch es braucht die entsprechenden Anreizsysteme, damit die Betriebe auch wirklich Neuinvestitionen tätigen.

Der Fokus des Arbeitsprogramms liegt auf einer klaren Definition der Inhalte, sowie einem verbindlichen Zeitplan zur Umsetzung. Viele unserer wirtschaftspolitischen Forderungen sind berücksichtigt. Von der Eindämmung der Regelungsflut in der öffentlichen Verwaltung bis zu den Maßnahmen für einen raschen Ausbau des 5G Mobilfunknetzes spannt sich der straffe Zeitplan bis Jahresende.    

Die Bundesregierung hat damit einen guten Weg eingeschlagen. Als Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat werden wir bei der politischen und rechtlichen Ausgestaltung des Regierungsprogramms die Interessen der klein- und mittelständischen Betriebe effektiv vertreten.

Brigitte Jank & Andreas Ottenschläger, Nationalratsabgeordnete aus dem Wiener Wirtschaftsbund

Das Regierungsprogramm unserer Bundesregierung steht hier zum Download bereit.

Foto-Rückblick:

News: Jetzt teilen!

Antrag auf Mitgliedschaft Wirtschaftsbund Wien

In 3 einfachen Schritten werden Sie Mitglied bei Wiens größter Interessenvertretung für Selbstständige und unternehmerisch denkende Menschen!

1. IHRE PERSÖNLICHEN DATEN:

* Zutreffendes bitte ankreuzen

** KMU nach Selbsteinschätzung Euro 120 - Euro 360

2. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN:

Der Wiener Wirtschaftsbund bietet mehrere unterschiedliche Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

2.1. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN
2.2. JAHRESBEITRAG FESTSETZEN
2.3. OPTIONALE BEITRITTSPENDE
3. ICH MÖCHTE AKTIV WERDEN: