Veranstaltung

Das war der 60. Ball der Wiener Wirtschaft

Ausverkaufte Wiener Hofburg, Ina Regen Eröffnungshow und NENA als Mitternachtseinlage: Beste Werbung für die Wiener Wirtschaft

Hard Facts

Zum 60. Mal fand der Ball der Wiener Wirtschaft diesen Sanstag in der Wiener Hofburg statt. Mehr als 3000 Ballgäste sorgten für eine restlos ausverkaufte Hofburg und ließen die Wiener Wirtschaft, die kleinen und großen Betriebe sowie die Selbstständigen und deren Teams von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hochleben. „Dieser Abend ist unserer Wirtschaft und denjenigen Menschen gewidmet, die tagtäglich dafür arbeiten. Eine bessere Werbung für die Wiener Betriebe kann man sich nicht wünschen", sagt ein sichtlich zufriedener Walter Ruck, Gastgeber des Abends, Landesobmann des Wiener Wirtschaftsbundes und Präsident der Wiener Wirtschaftskammer.

NENA, Ina Regen und weitere musikalische Highlights

Der Höhepunkt des Abends – und Premiere für die Wiener Hofburg – war die Mitternachtseinlage von NENA, die ihre größten Hits zum Besten gegeben und den Ballgästen mit einem Kurzkonzert zu Mitternacht ordentlich eingeheizt hat. Neben ihr hat Singer-Songwriterin Ina Regen die offizielle Eröffnung musikalisch in Stimmung versetzt, während in den anderen Räumen der Hofburg die unterschiedlichsten Bands und Künstler für Unterhaltung gesorgt haben. Ab 22 Uhr wurde die Ö3 Disco im Forum der Hofburg eröffnet und DJ Sounds haben bis in die Morgenstunden für Partylaune gesorgt, ehe vis-à-vis im Volksgarten das offizielle After-Ball-Clubbing losging.

Wiener Handwerk mit allen Sinnen erleben

Die heimischen und internationalen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft konnten beim 60. Ball der Wiener Wirtschaft die Tradition der Wiener Betriebe sprichwörtlich mit allen Sinnen genießen: Die Wiener Kosmetiker haben auf Wunsch das Ball-Make-Up der Damen verfeinert, die Rauchfangkehrer verkauften Glückslose der Tombola und der Wiener Lebensmittelhandel wartete mit einer exquisiten Genussmeile auf. Außerdem wurden wieder eine exklusive Auswahl von „Wien Products“ und der Plattform „Wiener Kunsthandwerk“ in den Räumlichkeiten der Hofburg in Szene gesetzt. Damit es zu keinen Ermüdungserscheinungen der Füße während des Balls kam, teilten die Wiener Fußpfleger vorsorglich Gelpads für die Ballschuhe der Damen aus und die Wiener Masseure lockerten verspannte Nacken und Arme bei einer Tuina Amno Massage.

Der Innungsmeister der Wiener Gärtner und Floristen, Herbert Eipeldauer, verantwortete mit seinem Team die romantische Damenspende des Abends. In einem extra in die Hofburg verpflanztem Garten, wurden vor Ort Blumen arrangieren, Sträuße gebunden und den Gästen gezeigt, welches Fingerspitzengefühl man zur Kreuzung und Veredelung von Zierpflanzen braucht.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim 61. Ball der Wiener Wirtschaft am Samstag, 8. Februar 2020!

Alle Infos und Fotos finden Sie unter: http://hofburg-ball.at/

@ Foto Stefan Bugovsky

Veranstaltung: Jetzt teilen!