News

Einen Zahn zulegen

Der Ausbau der Infrastruktur in Österreich passiert im Schneckentempo.

Erfolge

Die Vorbereitungen auf den Lobautunnel laufen schon seit 15 Jahren, jene für die dritte Piste am Flughafen Wien noch länger. Auch auf den Semmering-Bahntunnel und einige andere Projekte wartet die Wirtschaft seit Jahrzehnten. Vieles wird durch unendliche Verfahren, eine Flut an Bescheiden und wiederholte Einsprüche in die ferne Zukunft geschoben - oder ganz gestoppt.

"Den Preis zahlen wir. Denn dadurch sind wir weniger stark im Wettbewerb, haben weniger Wachstum und weniger Arbeitsplätze."

Fehlentwicklungen im behördlichen Ablauf aufzeigen

Wir haben daher einen Vorschlag erarbeitet, der diesen Missstand beenden soll. Er basiert auf der Zusammenführung der staatlichen Infrastrukturgesellschaften - darunter die ÖBB-Infrastruktur und die Asfinag - und aller Infrastruktur-Regulatoren - etwa für den Energie-, Telekom- und Verkehrsbereich - in jeweils einer Holding. Zusätzlich - als dritte Säule - ist die Einrichtung eines Standortanwalts vorgesehen, der bei Genehmigungsverfahren Parteienstellung hat und als neutraler Dritter Aspekte wie die volkswirtschaftliche Bedeutung von Projekten darstellen kann. Er soll zugleich als Projektkatalysator dienen, Fehlentwicklungen im behördlichen Ablauf aufzeigen und auf die Instanzendauer achten. Denn beim Ausbau der Infrastruktur muss Österreich dringend einen Zahn zulegen, die Effizienz steigern und Synergien nutzen - sonst kommen wir unter die Räder. Es ist höchste Zeit.  

Ihr DI Walter Ruck
Präsident der Wirtschaftskammer Wien,
Obmann des Wiener Wirtschaftsbundes

>>> www.facebook.com/WalterRuck 

Lesen Sie mehr dazu: Drei Säulenmodell zur Neuordnung der heimischen Infrastruktur.

News: Jetzt teilen!

Antrag auf Mitgliedschaft Wirtschaftsbund Wien

In 3 einfachen Schritten werden Sie Mitglied bei Wiens größter Interessenvertretung für Selbstständige und unternehmerisch denkende Menschen!

1. IHRE PERSÖNLICHEN DATEN:

* Zutreffendes bitte ankreuzen

** KMU nach Selbsteinschätzung Euro 120 - Euro 360

2. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN:

Der Wiener Wirtschaftsbund bietet mehrere unterschiedliche Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

2.1. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN
2.2. JAHRESBEITRAG FESTSETZEN
2.3. OPTIONALE BEITRITTSPENDE
3. ICH MÖCHTE AKTIV WERDEN: