News

Erntezeit angebrochen

Ein klares Programm, gut ausgearbeitete Konzepte, viele persönliche Gespräche und hartnäckiges Dranbleiben - das sind die zentralen Eckpunkte unserer interessenpolitischen Arbeit in der Wirtschaftskammer Wien.

Erfolge
  • Ein starker Impuls für den Standort

    Vergabe-Bonus. Die Stadt will Wiener Betriebe beim Vergabewesen stärker berücksichtigen. Ein großer Erfolg für das Engagement der Wirtschaftskammer Wien, freut sich Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk

  • „Neuen Fernbus-Terminal jetzt zügig umsetzen”

    Die Stadt Wien will den neuen, lange von der Wirtschaftskammer (WK) Wien geforderten Fernbusterminal im zweiten Bezirk nahe dem DusikaStadion errichten. Davor Sertic, Obmann der Sparte ransport und Verkehr und Wilhelm Böhm, Obmann der Fachgruppe Bus der WK Wien freuen sich, dass die Entscheidung endlich getroffen wurde und drängen auf eine zügige Umsetzung des Projekts.

  • Auftrieb für Wiens Wirtschaft

    Dritte Piste. Die letztinstanzliche Genehmigung der dritten Piste am Flughafen Wien durch den Verwaltungsgerichtshof ist ein wichtiger Impuls für den Wirtschaftsstandort und ein Erfolg für das Engagement der Wirtschaftskammer Wien.

Diese Strategie macht sich bezahlt, wie speziell das heurige Jahr gezeigt hat. Denn wir haben sehr viele Forderungen der Wiener Unternehmen durchgesetzt - regional in Wien und auch überregional auf Bundesebene.

So sind ab diesem Samstag die 4900 Wiener Anrainerparkplätze für große Teile des Wirtschaftsverkehrs werktags offen - ein echter Durchbruch, der auch gegen den erbitterten Widerstand mancher Bezirksvorsteher zu erkämpfen war. Für Betriebe, die unter dem Bau der neuen U2/U5 leiden werden, gibt es die größte Förderaktion in der Geschichte des Wiener U-Bahnbaus. Bei der neuen Bundesregierung haben wir erreicht, dass heimische Klein- und Mittelbetriebe ab Jänner zu frischem Eigenkapital über die Wiener Börse kommen können und dass Umweltverträglichkeitsprüfungen deutlich beschleunigt werden. Und als eine Infrastruktur-Priorität der Bundesregierung ist auf unser massives Drängen hin nun auch die Verlängerung der Breitspurbahn von der Slowakei in den Raum Wien festgeschrieben. Das Milliarden-Projekt bringt uns die Anbindung an die „neue Seidenstraße”, tausende neue Jobs und viel zusätzliche Wertschöpfung. Wir haben erreicht, dass auch die Wiener Bevölkerung mit einer breiten Mehrheit hinter dem Projekt steht - und damit fahren wir auch hier die Ernte einer langjährigen Arbeit ein.

Quelle: Wiener Wirtschaft

News: Jetzt teilen!