News

Eventbranche mit der Einrichtung eines Eventboards stärken

Internationale Events nach Wien holen & Werbewert Wien steigern

Erfolge

Die heimische Veranstaltungsbranche zählt zu einer der aufstrebendsten Wirtschaftszweige des Landes, die hohe Wertschöpfung erzeugt, Arbeitsplätze schafft und zum positiven Image Österreichs im Ausland entscheidend beiträgt. Dies beweist eine aktuelle Studie des Instituts für Höhere Studien (IHS). Die Wichtigkeit der Eventbranche für Österreich steht außer Frage. Wien muss sich aber noch aktiver als europäische Top-Eventdestination vermarkten. Jetzt gilt es, diese Branche aktiv zu fördern. Ein Eventboard wäre eine effiziente Einrichtung, um Kräfte zu bündeln und weitere hochkarätige Veranstaltungen in die Stadt zu bringen. "Neue Großevents würden Wien zusätzlich mindestens 150.000 Nächtigungen pro Jahr bringen", ist Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien, überzeugt.

Was ist ein Eventboard?

Viele andere Metropolen haben bereits eines, Wien würde es benötigen: In sogenannten "Eventboards" sitzen Unternehmer, Experten, Sportler, Künstler und Prominente, die Konzepte kreieren, um zusätzliche Veranstaltungen in die jeweiligen Städte zu holen. In Rotterdam etablierte sich so beispielsweise der Sommerkarneval und wurde zu einem Event der Superlative, das jährlich eine Million Gäste anlockt. "In Wien gibt es viele großartige Eventprofis, kreative Menschen und international vernetzte Unternehmer. Diese sollten an einen Tisch zusammengebracht werden, damit sie sich gemeinsam für Wien als europäische Eventmetropole einsetzen können" so Grießler.

News: Jetzt teilen!

Antrag auf Mitgliedschaft Wirtschaftsbund Wien

In 3 einfachen Schritten werden Sie Mitglied bei Wiens größter Interessenvertretung für Selbstständige und unternehmerisch denkende Menschen!

1. IHRE PERSÖNLICHEN DATEN:

* Zutreffendes bitte ankreuzen

** KMU nach Selbsteinschätzung Euro 120 - Euro 360

2. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN:

Der Wiener Wirtschaftsbund bietet mehrere unterschiedliche Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

2.1. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN
2.2. JAHRESBEITRAG FESTSETZEN
2.3. OPTIONALE BEITRITTSPENDE
3. ICH MÖCHTE AKTIV WERDEN: