News

Meisterlicher Berufsnachwuchs

339 engagierte Fachkräfte aus 35 unterschiedlichen Gewerbe- und Handwerksbranchen haben 2017 in Wien ihre Meister- oder Befähigungsprüfung mit Erfolg abgelegt. Das große Interesse an diesem beruflichen Qualifikationsnachweis unterstreicht seinen hohen Stellenwert.

Erfolge

Von A wie Augenoptiker bis Z wie Zahntechniker reicht die Bandbreite jener Gewerbe- und Handwerksbranchen, die im Vorjahr in Wien neue Meister oder Befähigungsprüfungs-Absolventen begrüßen konnten. Die Sparte Gewerbe und Handwerk feierte diese Meisterleistungen vorigen Donnerstag mit allen Absolventen im Austria Trend Hotel Savoyen.

Gütesiegel für geprüfte Qualität

Unter den Gästen waren auch Margarete Schramböck, Ministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, und Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. „Sie sind die Zukunft ihres Berufsstandes und haben mit ihrer fundierten Ausbildung die beste Basis für den weiteren beruflichen Weg erlernt und erarbeitet”, zollte Ruck den großartigen Leistungen Anerkennung. Gastgeberin Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Wiener Sparte Gewerbe und Handwerk, schloss sich dem an. „Top-Qualität, Verlässlichkeit und Tradition - dafür steht das Wiener Handwerk und Gewerbe. Die Meister- und Befähigungsprüfung ist und bleibt das Gütesiegel, das diese Leistungen garantiert.” Meister seien auch gute Vorbilder und Wissensvermittler für die Jugend, so Smodics-Neumann.

Insgesamt legten im Vorjahr 339 Fachkräfte aus dem Gewerbe und Handwerk ihre Meister- oder Befähigungsprüfung in Wien ab, zwei davon in gleich zwei Berufen. Die meisten neuen Meister gab es bei den Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigern (45) vor Friseuren und Perückenmachern, Kfz-Technikern sowie Baumeistern (je 32).

Die Befähigungsprüfung, in den Handwerken die Meisterprüfung, ist die Voraussetzung, um reglementierte Gewerbe selbstständig ausüben zu können. Die meisten der österreichweit 120 Berufe mit reglementiertem Zugang gehören zur Sparte Gewerbe und Handwerk, darunter alle 76 Handwerke. 

Quelle: Wiener Wirtschaft

News: Jetzt teilen!

Antrag auf Mitgliedschaft Wirtschaftsbund Wien

In 3 einfachen Schritten werden Sie Mitglied bei Wiens größter Interessenvertretung für Selbstständige und unternehmerisch denkende Menschen!

1. IHRE PERSÖNLICHEN DATEN:

* Zutreffendes bitte ankreuzen

** KMU nach Selbsteinschätzung Euro 120 - Euro 360

2. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN:

Der Wiener Wirtschaftsbund bietet mehrere unterschiedliche Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

2.1. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN
2.2. JAHRESBEITRAG FESTSETZEN
2.3. OPTIONALE BEITRITTSPENDE
3. ICH MÖCHTE AKTIV WERDEN: