News

Walter Ruck: „Neue Regierung auf gutem Weg, rasche Umsetzung wichtig“

„Ich freue mich, dass zentrale Forderungen der Wirtschaftskammer Wien Eingang in das Regierungsprogramm gefunden haben“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, nach einer ersten Analyse der geplanten Maßnahmen.

Erfolge
  • Erfolge, die über 2020 hinaus wirken

    Das neue Jahr bringt eine große Anzahl an neuen Regelungen. Viele Erleichterungen für Betriebe sind vor allem auf Initiativen der Wirtschaftskammer zurückzuführen.

  • Leichtere Pauschalierungen. Erleichterung für Kleinunternehmer

    Bisher lag die Grenze, um als Kleinunternehmen zu gelten und damit von der Umsatzsteuer befreit zu sein, bei 30.000€ Jahresumsatz. Jahrelang blieb dieser Wert unverändert und wurde seit dem Jahr 2007 nicht an die Inflation angepasst.

  • Anhebung der GWG-Grenze. Erleichterung für alle Selbstständigen

    Aus eigener Erfahrung weiß jeder Betrieb, dass der Kauf eines Laptops, Smartphones, Druckers, von Software(-lizenzen) oder anderer Büroausstattung recht schnell recht teuer werden kann. Nichts ist ärgerlicher, als ein Anlageverzeichnis für diese Dinge zu führen und auf die korrekte Abschreibungsdauer achten zu müssen.

Die WKW setzt sich zum Beispiel seit Jahren für eine Verbesserung des Bildungssystems ein, um den Fachkräfte-Nachwuchs zu fördern und so den Wirtschaftsstandort zu stärken. Maßnahmen wie die Schulpflicht durch eine Bildungspflicht zu ersetzen, Wirtschaftskompetenz in der Schule zu verankern und die Reform der 9. Schulstufe sind dabei essentiell.

Auch die Absetzbarkeit des Arbeitszimmers wäre gerade für Wiener Unternehmer eine große Entlastung. Immerhin sind rund 65.000 EPU hier ansässig, die davon am meisten profitieren würden.

„Wichtig ist es jetzt, das Regierungsprogramm schnell auf Schiene zu bringen, um für die Unternehmer und Unternehmerinnen rasch positive Impulse zu setzen, da die Konjunkturkurve abgeflacht ist“, so Ruck. „Wenn es um die konkrete Ausarbeitung geht, steht die WK Wien in gewohnter Manier bereit, um ihre Expertise für eine praxisnahe Umsetzung einzubringen.“

News: Jetzt teilen!