News

Nehmen Sie Ihr Leben in die Hand

Frauen sollen selbst ihren Weg bestimmen, sagte Martina Denich-Kobula, Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft Wien, beim diesjährigen Tag der Frau in der Wirtschaft. Profilerin Patricia Staniek gab Tipps, wie Frau ihre Karriere selbst bestimmen kann.

Erfolge

„Erfolg hat man in der Wirtschaft nur, wenn man sich anzuecken traut.” Mit diesen Worten forderte Martina Denich-Kobula, als Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft Wien (FiW) Gastgeberin beim Tag der Frau in der Wirtschaft, die rund 350 anwesenden Unternehmerinnen und Managerinnen zu mehr Selbstbewusstsein auf. Denn obwohl 48.000 Unternehmerinnen in Wien fast die Hälfte der Wirtschaft stellen, werden sie noch zu wenig gesehen und gehört. „Gemeinsam sind wir eine Macht”, betonte Denich-Kobula. „Nicht gefallen, sondern bewegen” lautet daher das FiW-Jahresmotto, und es war auch das Leitmotiv des Tags der Frau in der Wirtschaft, der vorigen Mittwoch in der Aula der Wissenschaften stattfand.

Anecken, um weiterzukommen - das gelte auch als Handlungsanweisung für die Politik, sagte Frauen- und Familienministerin Juliane Bogner-Strauß. Sie trat dafür ein, erfolgreiche weibliche Vorbilder sichtbarer zu machen - auch als Motivation für Nachahmerinnen. „Voneinander können wir unglaublich viel lernen, und Frauen-Power ist großartig - je mehr, desto besser”, so Bogner-Strauß. 

Für mehr Frauen-Power trat auch Profilerin Patricia Staniek ein. Sie hielt ein flammendes Plädoyer für ein selbstbestimmtes, mutiges Leben. „Menschen, die sich selbst in der Opferrolle sehen - als Opfer von Systemen, Erziehung, Politik oder Gesellschaft - ziehen keinen Erfolg an”, machte Staniek, die auch als Unternehmensberaterin, Coach und Kriminologin erfolgreich ist, den Besucherinnen klar. „Wer Erfolg haben will, muss sein Leben selbst in die Hand nehmen.” Das bedeute: Die eigenen Ziele zu definieren, eine Strategie zu entwickeln, um sie zu erreichen, und mutig die notwendigen Entscheidungen zu treffen. 

Dabei müsse man eingefahrene Wege verlassen, bewusst neue gehen und dabei auch oft den inneren Schweinehund überwinden, so Staniek. Auch der Umgang mit Gegenwind gehört dazu. „Stehen Sie ein für das, was Sie erreichen wollen, und legen Sie sich eine Elefantenhaut zu”, forderte die Profilerin das Publikum auf. Ganz wichtig sei, das eigene Mindset, die innere Einstellung auf Erfolg zu programmieren. Wenn sie selbst sich etwas vornehme, so habe sie gar nicht im Kopf, dass sie es nicht schaffen könnte. Staniek riet den Zuhörerinnen, sich diese Selbstverständlichkeit ebenfalls anzueignen. „Lassen Sie sich nicht fremdbestimmen, sondern rocken Sie Ihr Leben. Sie haben nur eines”, lautete ihr Appell. 

In der anschließenden Podiumsdiskussion gab Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits Einblicke in ihre Erfolgsstrategie. „Ich liebe es, mir Ziele zu setzen, die mir gleichzeitig Angst machen und mich fordern”, sagte sie. 

Vertiefende Infos und Beratung konnten sich die Besucherinnen in der Wirtschaftskammer Wien-Expertenstraße und bei drei interaktiven Workshops zu den Themen Verhandlungsstrategien für Frauen, (R)evolutionäre (E)motions und Nachhaltigkeit holen. 

Quelle: Wiener Wirtschaft

News: Jetzt teilen!

Antrag auf Mitgliedschaft Wirtschaftsbund Wien

In 3 einfachen Schritten werden Sie Mitglied bei Wiens größter Interessenvertretung für Selbstständige und unternehmerisch denkende Menschen!

1. IHRE PERSÖNLICHEN DATEN:

* Zutreffendes bitte ankreuzen

** KMU nach Selbsteinschätzung Euro 120 - Euro 360

2. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN:

Der Wiener Wirtschaftsbund bietet mehrere unterschiedliche Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

2.1. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN
2.2. JAHRESBEITRAG FESTSETZEN
2.3. OPTIONALE BEITRITTSPENDE
3. ICH MÖCHTE AKTIV WERDEN: