News

Weichenstellung in Richtung Seidenstraße!

Die Seidenstraße wird über zwei Landwege und einem Seeweg die Handelsrouten zwischen Asien und Europa revolutionieren. Für die Länder entlang der Verkehrswege ergeben sich enorme wirtschaftliche Chancen.

Erfolge

Zudem öffnet sich China derzeit den internationalen Märkten und forciert die Industrialisierung des Landes. Laut Plänen liegt Österreich derzeit noch nicht direkt an der Seidenstraße. Das kann nur gelingen, wenn die Breitspureisenbahn vom slowakischen Kosice bis nach Österreich verlängert wird. Dann entsteht hier in der Ostregion einer der größten Logistikhubs Europas mit tausenden neuen Jobs. Jährlich würden hier geschätzte 21,5 Mio. Tonnen an Gütern umgeschlagen werden. Darüber hinaus ist von einer positiven internationalen Signalwirkung auszugehen, die solch ein Terminal und angelagerte Investitionen in die Infrastruktur haben werden. Wenn es gelingt, an diesem Standort auch Veredelungsschritte zu setzen, dann kann die Wertschöpfung in Österreich deutlich erhöht werden. Durch eine Verlängerung der Breitspurbahn und den Bau des Terminals können über 18.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Für die Region wäre ein Wertschöpfungseffekt von 1,3 Mrd. Euro lukrierbar. Damit es soweit kommt, braucht es eine Grundsatzentscheidung der Politik. Die Anbindung an die Seidenstraße mittels Breitspureisenbahn muss für die Politik Top-Priorität bekommen. Wir können es uns nicht leisten, diese Jahrhundertchance verstreichen zu lassen!

Die WK Wien hat in China ein Handelsabkommen mit ihrem institutionellen Pendant, der CCPIT Peking abgeschlossen. Ziel ist eine umfangreiche Kooperation im Zuge der Seidenstraßen-Errichtung. Außerdem kommt demnächst mit der Industrial & Commercial Bank of China (ICBC) die größte chinesische Bank nach Wien. Die WK Wien unterstützt derzeit aktiv bei der Standortsuche und bürokratischen Auflagen. Sie wird hier ihre CEE und Nordics Geschäfte mit Fokus auf mittelgroße und große Geschäftskunden abwickeln. Österreichs Chancen, Teil der Seidenstraße zu werden, sind damit wieder intakt. Dafür benötigen wir aber eine Infrastruktur-Offensive mit Ausbau von Schiene, Straße, Luft- und Wasserwegen in der Ostregion!

Von Davor Sertic, Wirtschaftsbund Spartenobmann der Sparte Transport und Verkehr der Wirtschaftskammer Wien 


Den aktuellen Wirtschaftsreport können Sie hier lesen.

Foto-Rückblick:

News: Jetzt teilen!

Antrag auf Mitgliedschaft Wirtschaftsbund Wien

In 3 einfachen Schritten werden Sie Mitglied bei Wiens größter Interessenvertretung für Selbstständige und unternehmerisch denkende Menschen!

1. IHRE PERSÖNLICHEN DATEN:

* Zutreffendes bitte ankreuzen

** KMU nach Selbsteinschätzung Euro 120 - Euro 360

2. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN:

Der Wiener Wirtschaftsbund bietet mehrere unterschiedliche Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

2.1. MITGLIEDSART AUSWÄHLEN
2.2. JAHRESBEITRAG FESTSETZEN
2.3. OPTIONALE BEITRITTSPENDE
KOMMEN SIE IN UNSER TEAM: