Tag der Arbeitgeber 2016

Klassenkampf ist die Denke von Gestern. Wir alle wissen das und leben das in unserer alltäglichen Praxis schon längst.Leider macht es aber den Anschein, als ob Politik und Gewerkschaftsvertreter das noch nicht mitbekommen haben.Wir Unternehmerinnen und Unternehmer schätzen unsere Mitarbeiterinnen und Teams sehr und wissen genau, wie wertvoll sie für unsere Unternehmen sind. Diese Wertschätzung haben sich unserer Ansicht nach aber auch die Arbeitgeber und Selbstständigen in unserer Bundeshauptstadt verdient.

Darum haben wir dazu aufgerufen, uns Bilder dieser Partnerschaft auf Augenhöhe zuzuschicken und die Resonanz war enorm. Mehrere hundert Selbstständige – vom EPU bis hin zum Unternehmen mit mehr als hundert Mitarbeitern – haben uns Fotos von sich und ihren Teams geschickt, die wir über unsere Facebook Seite publiziert haben.

Zusätzlich haben wir mit der Beflaggung unseres Büros und einem eigenen Straßentransparent auf den 30. April, den„Tag der Arbeitgeber“ aufmerksam gemacht. Einen Tag vordem „Tag der Arbeit“ haben wir somit öffentlich daran erinnert,dass es ohne Arbeitgeber auch keinen Tag der Arbeit geben würde. Der von manchen herbeigesehnte Klassenkampf existiert in der Praxis längst nicht mehr. Unternehmerinnen und Mitarbeiter halten zusammen. Alle andere Sichtweisen gehören in die Geschichtsbücher. Die breite Resonanz unserer Kampagne hat uns sogar einen Beitrag des ORFs eingebracht. Alles in allem war es ein weiterer Erfolg auf unserem Weg, hin zu mehr Wertschätzung für Unternehmerinnen und Unternehmer.